++++ Täglich NEU! Kunst – Kultur – VIP – News – Gewerbevorstellung – Events – Interviews – Reportage – Vereinsnachrichten aus dem Saarland.++++
Mittwoch November 21st 2018

RSS Feed

RSS Feed

Achtung Blitzer

Achtung Autofahrer, Hier wird geblitzt

Achtung Blitzer

Meldungen aus den Ministerien

Aktuelle Meldungen

Meldungen aus den Ministerien

Pressemitteilungen

Aktuelle Pressemeldungen

Aktuelle Pressemeldungen

Fahndungen

Öffentlichkeitsfahndungen der Polizei

Öffentlichkeitsfahndungen der Polizei

Leserreport

Von Leser für den Leser Leserreport

Archive

Kalender

November 2018
M D M D F S S
« Okt    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

Wambe trotzen auch Köllerbach einen Punkt ab

Unsere 1. Mannschaft hatte zum Abschluss der Hinrunde erneut eine echte Spitzenmannschaft vor der Brust Wambe trotzen auch Köllerbach einen Punkt ab

Die Sportfreunde Köllerbach waren zu Gast in Quierschied. Unsere Mannschaft erkämpfte sich ein 2:2-Unentschieden und blieb damit wieder gegen ein Top-Team ungeschlagen.
Quierschied – das krankheitsbedingt auf Florian Weber verzichten musste – begann furios: Bereits in der 8. Minute konnten die Wambe in Führung gehen. Julian Fernsner kam über links und passte den Ball scharf auf den langen Pfosten. Dort kam Mirco Zavaglia angelaufen und vollstreckte eiskalt zum 1:0. Nur 5 Minuten später fiel dann gleich das zweite Tor. Einwurf für Quierschied, Fernsner verlängerte und Daniel Schönfeld traf alleinstehend vor Keeper Moritz Bohnenberger zum 2:0. Zwei Chancen, zwei Tore – wo würden die Wambe stehen, wäre diese Chancenverwertung im ein oder anderen Spiel zuvor genauso erfolgreich gewesen!? Köllerbach zeigte sich keinesfalls geschockt und spielte gefällig nach vorne. Allerdings kamen die Sportfreunde glücklich zum Ausgleich. Nach einer Flanke von der rechten Seite rutschte Johannes Reichrath im Zentrum weg. Gianni Gotthardt stand dann frei und nutzte die Gunst der Stunde mit seinem Tor zum 2:1 (16.). Das Spiel verlief weiterhin ereignisreich. Sobald die Wambe schnell nach vorne spielten, wurde es auch immer gefährlich. Zum Beispiel in der 22. Minute: Sascha Schaum spielte auf Mirco Zavaglia. Dieser kam über die rechte Seite und flankte vors Tor. Julian Fernsner kam zum Kopfball, verpasste das Gehäuse aber knapp. Schade, das 3:1 hätte gut getan! Denn Köllerbach drückte jetzt. In der 24. Minute kam SFK-Spieler Sascha Fess zum Abschluss, doch Jens Lorang blockte den Schuss im letzten Moment ab. In der 30. Minute fiel dann jedoch der Ausgleich. Yannick Nonnweiler setzte sich im Zweikampf durch und verwandelte mit einem Schuss unten rechts ins Eck zum 2:2. Köllerbach war kurz vor der Pause überlegen und bekam zahlreiche Eckstöße, die allerdings nichts mehr einbrachten.
Der Beginn der 2. Halbzeit verlief ohne große Torszenen, es dauerte bis zur 60. Minute, bis es wieder gefährlich wurde. Und wie! Lukas Mittermüller steckte den Ball perfekt in den Lauf von Julian Fernsner. Dieser lief auf Moritz Bohnenberger zu und schloss ab, doch der Köllerbacher Schlussmann parierte mit einer bärenstarken Fußabwehr. Kurz darauf leistete sich Alden Hodzic in der gegnerischen Hälfte einen Fehlpass, der Köllerbach eine gute Kontersituation einbrachte. Mirco Zavaglia musste dabei zur Grätsche ansetzen und sah – bereits vorher verwarnt – die gelb-rote Karte. 62. Minuten waren bis dahin gespielt, jetzt wurde es schwer, mit 10 Mann gegen den Tabellenzweiten Köllerbach. Aber auch die Gäste taten sich schwer gegen erneut stark verteidigende Wambe. Erst als die Schlussphase eingeläutet wurde, kamen die Sportfreunde zu guten Chancen. Doch diese vergaben sie kläglich. Sascha Fess schoss einen Abpraller vom Pfosten in Richtung Kraftwerk Weiher (81.) und Valentin Solovej vergab in der 90. Minute ebenfalls alleine vorm Quierschieder Tor. Inzwischen war Köllerbach auch nur noch zu zehnt, Gianni Gotthardt bekam ebenfalls die Ampelkarte nach einem ähnlichen Vergehen wie Zavaglia. Die letzte Chance gehörte Quierschied. In der dritten Minute der Nachspielzeit gab es 18 Meter vor dem Tor Freistoß für die Sportvereinigung. Lukas Mittermüller trat an, schoss aber rechts vorbei, sodass es beim 2:2 blieb.

Fazit: Zum zweiten Mal in Folge blieben die Wambe ungeschlagen. Erneut sah man, was die Mannschaft leisten kann, wenn jeder für den anderen kämpft. Nun beginnen die „Wochen der Wahrheit“. Unsere Mannschaft bekommt es mit drei direkten Konkurrenten im Kampf um den Ligaverbleib zu tun. Hier müssen genau dieselbe Einstellung, genau derselbe Einsatz an den Tag gelegt werden wie zuletzt!

Den Anfang macht unser Team am Sonntag – erneut zuhause gegen den FC Rastpfuhl. Bei einem Sieg könnte unsere Mannschaft punktemäßig mit dem Aufsteiger gleichziehen.

Die Halle ruft! STEAG-Cup Anmeldephase startet
Ab sofort können sich interessierte Mannschaften bis zum 9. Dezember (Teilnehmerzahl begrenzt!) über unser Kontaktformular oder per Email an info@spvgg-quierschied.de für den „STEAG Cup“ (27. bis 30.12.2018 in der Taubenfeldhalle Quierschied) anmelden. Wichtige Angaben sind: Mannschaftsname, Kategorie (Hobby/Aktiv) und eine Kontaktperson! Um die Anmeldung abzuschließen, überweisen Sie bitte das Startgeld in Höhe von 30 Euro auf folgendes Konto:

text.Spvgg. Quierschied
foto.symbol
red.zbs