++++ Täglich NEU! Kunst – Kultur – VIP – News – Gewerbevorstellung – Events – Interviews – Reportage – Vereinsnachrichten aus dem Saarland.++++
Montag Oktober 15th 2018

RSS Feed

RSS Feed

Achtung Blitzer

Achtung Autofahrer, Hier wird geblitzt

Achtung Blitzer

Meldungen aus den Ministerien

Aktuelle Meldungen

Meldungen aus den Ministerien

Pressemitteilungen

Aktuelle Pressemeldungen

Aktuelle Pressemeldungen

Fahndungen

Öffentlichkeitsfahndungen der Polizei

Öffentlichkeitsfahndungen der Polizei

Vermisstenmeldungen

Polizei sucht nach Vermissten

Polizei sucht nach Vermissten

Von Oma Berta`s Küchenrezepte

Leckeres aus dem Saarland Oma Berta`s Küchenrezepte

Leserreport

Von Leser für den Leser Leserreport

Archive

Kalender

Oktober 2018
M D M D F S S
« Sep    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  

Statistik der Drogentote im Saarland 2017

Im November bereits das zwanzigste Drogenopfer im Saarland. Statistik der Drogentote im Saarland 2017

Im Saarland sind in diesem Jahr bereits 16 Männer im Alter zwischen 20-60 Jahren sowie 2 Weibliche  im Alter von 34-35 Jahren und 2 Drogenopfer unbekannt an einer Drogenvergiftung verstorben.  
Im vergangenen Jahr 2016 gab es im Saarland insgesamt 27 Drogentote im Alter zwischen 19-59 Jahren.

Erster Drogentoter 2017
Saarlouis. 51-Jähriger aus Saarlouis ist erstes Drogenopfer des Jahres 2017. Ein am vergangenen Samstag (07.01.2017) tot in seiner Saarlouiser Wohnung aufgefundener Mann ist das erste Drogenopfer des Jahres 2017. Eine Bekannte des Verstorbenen hatte ihn in dessen Wohnung leblos aufgefunden und die Polizei verständigt. Die am Montag (09.01.2017) in der Rechtsmedizin in Homburg durchgeführte Obduktion bestätigte ein durch die Einnahme von Betäubungsmitteln verursachtes Organversagen als Todesursache.

Zweiter Drogentoter 2017
Wurde von der Polizei nicht gemeldet

Dritter Drogentoter 2017
Saarbrücken.29-Jähriger aus Saarbrücken ist dritter Drogentoter im Jahr 2017. Ein am vergangenen Samstag (04.02.2017) auf einem Gehweg in Saarbrücken aufgefundener Mann ist das dritte Drogenopfer des Jahres 2017.Eine Zeitungsausträgerin hatte den Saarbrücker auf einem Gehweg liegend tot aufgefunden.Die am Montag (06.02.2017) in der Rechtsmedizin Homburg durchgeführte Obduktion ergab als Todesursache eine Drogenintoxikation.

Vierter Drogentoter 2017
Saarbrücken. 36-Jähriger aus Saarbrücken, der Anfang März (10.03.2017) im Klinikum Saarbücken  verstorben ist, ist  das vierte Drogenopfer des Jahres 2017.

Fünftes Drogenopfer 2017
Neunkirchen. Ein 60-Jähriger aus Neunkirchen wurde am vergangenen Mittwoch (03.05.2017) tot in seiner Wohnung aufgefunden. Der Mann war nach den Ergebnissen der am Freitag (05.05.2017) durchgeführten Obduktionen in Folge von Drogenintoxikationen verstorben.

Sechstes Drogenopfer 2017
Saarbrücken.Ein 35-Jähriger aus Saarbrücken wurde am vergangenen Donnerstag (04.05.2017) leblos in seiner Wohnung entdeckt.  Der Mann war nach den Ergebnissen der am Freitag (05.05.2017) durchgeführten Obduktionen in Folge von Drogenintoxikationen verstorben.

Siebtes Drogenopfer 2017
Saarbrücken/St. Wendel. 40-Jähriger aus St. Wendel ist siebtes Drogenopfer im Jahr 2017. Ein Ende April in seiner Wohnung in St. Wendel aufgefundener Mann ist das siebte Drogenopfer des Jahres 2017.
Der als drogenabhängig bekannte Mann wurde bereits am 30.04.2017 tot aufgefunden.
Die am Institut für Rechtsmedizin am 02.05.2017 durchgeführte Obduktion ergab als Todesursache eine Mischintoxikation aus Alkohol und Drogen.

Achtes Drogenopfer 2017
Ein 61-Jähriger aus Saarbrücken ist das achte Drogenopfer im Jahr 2017.
Der Mann wurde Mitte Februar tot in seiner Wohnung in Saarbrücken aufgefunden.
Ein Gutachten der Rechtsmedizin bestätigte jetzt, dass der Mann aufgrund einer inneren Ursache in Verbindung mit einer Drogenintoxikation starb.

Neuntes Drogenopfer 2017
Saarbrücken: 48-Jähriger aus Saarbrücken ist neuntes Drogenopfer im Jahr 2017
Saarbrücken. Ein Anfang Februar in seiner Wohnung in Saarbrücken aufgefundener Mann ist das neunte Drogenopfer des Jahres 2017.
Nach einem jetzt vorliegenden Gutachten des Instituts für Rechtsmedizin verstarb der Mann aufgrund langjährigem Missbrauch von Drogen an Herzversagen.

Zehntes Drogenopfer 2017
51-Jähriger ist zehntes Drogenopfer im Jahr 2017
Saarbrücken. Ein Ende Mai in das Klinikum Saarbrücken eingelieferter Mann ist das zehnte Drogenopfer des Jahres 2017. Der 51-jährige Deutsche, mit Wohnsitz im grenznahen Frankreich, war nach seinem Zusammenbruch auf einem Parkplatz in Saarbrücken noch am selben Tag im Klinikum verstorben. Nach dem jetzt vorliegenden Gutachten des Instituts für Rechtsmedizin verstarb der Mann aufgrund gesundheitlicher Vorschädigungen durch Drogenkonsum an Herzversagen.

Elfter Drogenopfer im Jahr 2017
40-Jähriger ist elfter Drogentoter im Jahr 2017
St. Wendel/Saarbrücken. Der Ende April tot in seiner St. Wendeler Wohnung aufgefundene Mann ist das elfte Drogenopfer des Jahres 2017.
Ein Mitbewohner des Wohnhauses hatte den Verstorbenen leblos in dessen Wohnung aufgefunden.
Das nun vorliegende toxikologische Gutachten des Instituts für Rechtsmedizin in Homburg bestätigt, dass der Mann an Organversagen durch langjährigen Drogen –und Alkoholkonsum verstorben ist.

Zwölftes Drogenopfer im Jahr 2017
20-Jähriger ist zwölftes Drogenopfer im Jahr 2017
Saarbrücken. Ein Mitte Juni in der Wohnung eines Bekannten aufgefundener Mann ist das zwölfte Drogenopfer des Jahres 2017. Der durch den Wohnungsinhaber alarmierte Rettungsdienst konnte nur noch den Tod des 20-jährigen Saarbrückers feststellen. Nach dem jetzt vorliegenden Gutachten des Instituts für Rechtsmedizin war eine Mischintoxikation aus Medikamenten und Alkohol todesursächlich.

Dreizehntes Drogenopfer im Jahr 2017
28-Jähriger ist dreizehntes Drogenopfer im Jahr 2017
Saarbrücken. Ein Mitte Oktober in einem Hausflur in Saarbrücken aufgefundener Mann ist das dreizehnte Drogenopfer des Jahres 2017.
Trotz eingeleiteter Reanimationsmaßnahmen verstarb der 28-jährige Saarbrücker kurz nach seiner Einlieferung in einer Saarbrücker Klinik. Nach dem jetzt vorliegenden Gutachten des Instituts für Rechtsmedizin war eine Drogenintoxikation todesursächlich.

Vierzehntes Drogenopfer im Jahr 2017
35-Jährige ist vierzehntes Drogenopfer im Jahr 2017
Saarbrücken. Eine am vergangenen Mittwoch (25.10.2017) leblos in ihrer Wohnung in Saarbrücken aufgefundene Frau ist das vierzehnte Drogenopfer des Jahres 2017. Nach der am 26.10.2017 vom Institut für Rechtsmedizin durchgeführten Obduktion war eine Drogenvergiftung bei der 35-Jährigen todesursächlich.

Fünfzehntes Drogenopfer im Jahr 2017
43-Jähriger Franzose ist 15. Drogentoter im Jahr 2017
Saarbrücken. Ein Ende September (30.09.2017) in der Wohnung einer Bekannten in Rehlingen-Siersburg aufgefundener Mann ist das 15. Drogenopfer des Jahres 2017 im Saarland.Nach dem jetzt vorliegenden Gutachten des Instituts für Rechtsmedizin war eine Drogenintoxikation todesursächlich.

Sechzehntes Drogenopfer im Jahr 2017
59-Jähriger ist sechzehntes Drogenopfer im Jahr 2017
Saarbrücken. Ein am Samstagabend, 28.10.2017, mit starken Schmerzen in das Kreiskrankenhaus St. Ingbert eingelieferter Mann aus dem Saarpfalz-Kreis ist das 16. Drogenopfer des Jahres 2017. Nach dem vorliegenden Gutachten des Instituts für Rechtsmedizin verstarb der Mann an akutem Herz-Kreislaufversagen, aufgrund Drogenkonsums.

Siebzehntes Drogenopfer 2017
Wurde von der Polizei nicht gemeldet

Achtzehntes Drogenopfer 2017
34-Jährige Saarbrückerin 18. Drogenopfer
Saarbrücken. Eine 34 Jahre alte Frau ist in diesem Jahr die 18. Drogentote. Sie verstarb bereits am 07.11.2017 (Dienstag) in ihrer Saarbrücker Wohnung. In der Wohnung der Toten, die der Polizei als langjährige Drogenkonsumentin bekannt war, fand die Polizei Drogenutensilien auf. Aufgrund der Gesamtumstände ist von einem Tod aufgrund ihres langjährigen Drogenmissbrauchs auszugehen.

Neunzehntes Drogenopfer 2017
52-jähriger Saarbrücker ist 19. Drogenopfer
Saarbrücken. Ein bereits am vergangenen Mittwoch (08.11.2017) in der elterlichen Wohnung in Saarbrücken verstorbener 52-jähriger Saarbrücker ist in diesem Jahr das 19. Drogenopfer.
Die mittlerweile beim Institut für Rechtsmedizin durchgeführte Obduktion des Leichnams ergab ein Organversagen, hervorgerufen durch missbräuchlich eingenommene Substanzen, als Todesursache.

Zwanzigstes Drogenopfer 2017
28-jähriger Mann ist das 20. Drogenopfer
Saarbrücken/Namborn. Ein 28 Jahre alter Mann aus Namborn ist in diesem Jahr das 20. Drogenopfer. Er verstarb bereits am Dienstag (21.11.2017) in seiner Wohnung. Zuvor hatte der 28-Jährige, der bei der Polizei vorher nicht bekannt war, bei seiner Ehefrau über Halsschmerzen geklagt. Die Obduktion des Mannes ergab, dass eine Drogenvergiftung todesursächlich war.