Zwei weitere Neue für Borussia

Mit Julian Flammann von Saar 05 und Jan Luca Rebmann vom FK Pirmasens kommen erfolgshungrige junge Spieler ins Ellenfeld Zwei weitere Neue für Borussia

Borussia treibt die Kaderplanung für die kommende Runde weiter voran und kann jetzt bei zwei weiteren Neuzugängen Vollzug vermelden. Vom Liga-Konkurrenten Saar 05 kommt Julian Flammann ins Ellenfeld, auch Jan Luca Rebmann vom FK Pirmasens schließt sich dem Team von Trainer Björn Klos an. Nach der bereits getätigten Verpflichtung von Christoph Stemmler (vom Südwest-Verbandsligisten SG Rieschweiler) nimmt das neue Gesicht der Borussia langsam, aber sicher erste Konturen an. „In den nächsten Wochen wird sich noch einiges tun“, so Borussias Coach, der gemeinsam mit Sportvorstand Gunther Persch mit weiteren Wechselkandidaten im Gespräch ist.
Mit Julian Flammann und Jan Luca Rebmann tragen junge, hungrige Spieler in der nächsten Saison das Trikot mit dem großen „B“ auf der Brust, „die gut ausgebildet sind, viel Potential, Ehrgeiz und einen guten Charakter besitzen. Damit passen sie optimal in unser Anforderungsprofil“, sagt Björn Klos, der betont, „dass alle Neuzugänge ebenso wie diejenigen, die aus dem jetzigen Kader im Ellenfeld bleiben, leistungsbezogene Verträge unterzeichnet haben.“
Der 20jährige Julian Flammann stand bereits in der Winterpause im Fokus der Borussia. Der Mittelfeldspieler ist auf der rechten defensiven Außenbahn ebenso einsetzbar wie auf der Sechser-Position. „Er ist bissig, einer, der immer alles gibt“, so die Einschätzung von Borussias Übungsleiter, der froh ist, „dass sich Julian für uns entschieden hat, obwohl Saar 05 ihn gerne behalten hätte.“ Der zukünftige Borusse wurde bis zur U17 beim 1. FC Saarbrücken ausgebildet, wechselte dann in die U19 auf den Kieselhumes, wo er in der Saison 2018/19 für die „Söhne Saarbrückens“ 21 Einsätze in der Oberliga Rheinland-Pfalz-Saar (1 Tor) absolvierte. Parallel dazu trug er mit 5 Toren zum Aufstieg der zweiten Saar-Mannschaft von der Landesliga in die Verbandsliga bei. In der aktuellen Spielzeit stehen für Julian Flammann 16 Spiele (1 Tor, 1 Torvorlage) in der Saarlandliga zu Buche.
Jan Luca Rebmann (20) ist offensiv ausgerichtet und als Linksfuß ein Kandidat für die linke Außenbahn. Auch er genoss beim 1. FC Saarbrücken (U17 und U19) eine seine fußballerische Ausbildung. Bei den A-Junioren konnte er sich durch herausragende Leistungen in der Bundesliga (Gruppe Süd/Südwest) sogar für eine Berufung in den Perspektivkader der U19-Nationalmannschaft empfehlen. Beim Sichtungsturnier in Duisburg lief der damals 18jährige, der das Jahr zuvor für die Saarlandauswahl am Ball war, mit dem Bundesadler auf der Brust auf – eine Erfahrung, die den jungen Spieler enorm motivierte. Im Sommer 2017 wechselte Jan Luca Rebmann dann zum FK Pirmasens, für den er in der Oberliga 28 Spiele machte und parallel dazu für die zweite Mannschaft in der Verbandsliga in zehn Spielen drei Tore und sieben Torvorlagen beisteuerte. In der laufenden Spielzeit kam Jan Luca Rebmann im Verbandsliga-Team von „die Klub“ 23mal zum Einsatz und erzielte fünf Tore. Zudem wurde er beim Hallenturnier um die Pirmasenser RHEINPFALZ-Stadtmeisterschaften mit elf Treffern Torschützenkönig. Borussen-Coach Björn Klos kennt Rebmann noch aus Saarbrücker Zeiten und hat den Weg des jungen Spielers seitdem immer im Blick gehabt. „Er ist top ausgebildet, sehr entwicklungsfähig, besitzt eine gute Technik und geht hohes Tempo. Jan Luca ist zudem ein Spieler für Eins-zu-eins-Situationen.“
Björn Klos ist davon überzeugt, dass auch der bereits letzte Woche verpflichtete Christoph Stemmler, der vom Verbandsligisten SG Rieschweiler kommt, „für unsere Defensive eine Verstärkung sein wird. Mit seinen 23 Jahren ist auch er noch jung und entwicklungsfähig und wird sowohl sportlich als auch charakterlich gut in unser neues Team passen.“
Borussia heißt schon jetzt die drei Neuzugänge herzlich willkommen und wünscht Ihnen zu Beginn der Vorbereitung einen guten Start im Ellenfeld! (-jf-)

text.jo frisch
foto.symbol
red.zbs